Mit einem Entwicklungsschub für die direkten Bürgerbeteiligung auf Landesebene rechnet der Verein Mehr Demokratie in diesem Jahr. Bei der Vorstellung des Volksbegehrensberichts 2015 sagte ihr Bundessprecher Ralf-Uwe Beck in Berlin: „In Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Hessen und Nordrhein-Westfalen könnte die Reform-Ampel auf grün schalten.“ Diese Länder sind dabei, die gesetzlichen Vorschriften für Volksbegehren zu reformieren und die Zahl die Unterschriften zu senken, mit denen eine solcher Prozess eingeleitet werden kann.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.