Christoph Schulze ist der wahre Wahlsieger des Abends im Land Brandenburg. Er holte sich das Direktmandat im Wahlkreis 25. Sein Ergebnis: 27 Prozent. Das ist ein durchschnittliches Ergebnis für einen Vertreter einer großen Partei, aber für einen Mann, der als parteiloser Einzelkandidat für die Freien Wähler antritt, die es landesweit nicht mal auf drei Prozent bringen, ist es eine Sensation. Es ist auch bundesweit eine Besonderheit: Denn seit 1949 ist es noch keinem einzigen Einzelkandidaten gelungen, in einen Landtag einzuziehen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.