Zweieinhalb Wochen vor der Berlin-Wahl liegen die Umfrageergebnisse der Parteien recht nah beieinander. Jede Partei kämpft um jede Stimme – auch um die von queeren Menschen, also Lesben, Schwulen, Bi-, Trans- und Intersexuellen. Doch wofür stehen die einzelnen Parteien genau, welche queerpolitischen Ziele verfolgen sie? Darüber diskutierten am Dienstagabend führende Politiker von SPD, CDU, Grünen, Linken, FDP, AfD und Piraten in einer „Rosa Elefantenrunde“ im BKA-Theater auf Einladung des Männer-Magazins.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.