Als die Thüringer Landtagssitzung am frühen Mittwochnachmittag begann, war die Hauptfigur von Kameras umringt. Dies hinderte Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) aber nicht daran, noch einmal kurz aufzustehen und Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) die Hand zu reichen. Machnig und Lieberknecht treten derzeit kräftig gegen das Schienbein des jeweils anderen. Man könnte das Händeschütteln als Versöhnungsgeste deuten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.