Die EM haben ihren ersten eigenen Doping-Fall. Die Bulgarin Sofia Boschanowa war in Dreisprung-Finale am Montag gedopt.Bei der Z6jährigen wurde sowohl in der A- als auch In der B-Probe die Verwendung des Amphetamtns "Mesocarb" (ein russisches Produkt) nachgewiesen.Boschanowa, deren Fall an den Weltverband lAAF gemeldet wird, muß nun mit einer vierjährigen Sperre rechnen. Durch die nachträgliche Disqualifikation der EM-Vierten rückten die 22jährlge Berlinerin Ramona Molzan auf Rang sieben und Helga Radtke (Fürth) auf Platz acht.