Das Büßergewand steht ihm nicht. Thomas Oppermann wirkt zwar äußerst zerknirscht, als er vor die Mikrofone tritt. Doch man mag ihm diese Pose nicht abnehmen, wie er sich wieder und wieder wortreich entschuldigt für das, was Hans-Peter Friedrich widerfahren ist. Aufrichtig leid tue ihm das, tragisch sei es, was zum Rücktritt des einstigen Bundesinnenministers geführt habe.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.