Im Berliner Abgeordnetenhaus hat im September 2013 auf Initiative der CDU-Fraktion in der Großen Koalition ein Ausschuss für bürgerschaftliches Engagement seine Arbeit aufgenommen. Die Abgeordneten diskutieren, wie ehrenamtliches Engagement gefördert werden kann. Denn laut aktuellen Umfragen engagiert sich fast jeder dritte Berliner ab 14 Jahren ehrenamtlich. Zehn Prozent der Ehrenamtlichen können sich demnach sogar vorstellen, das aktuelle Engagement noch auszuweiten. „Das ist eine sehr gute Entwicklung. Uns geht es aber auch darum, das schon vorhandene Ehrenamt angemessen zu würdigen“, sagt Joachim Krüger, Sprecher der CDU-Fraktion im Ausschuss für bürgerschaftliches Engagement.

Ehrenamtskarte weiterentwickelt

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.