MÜNCHEN. Hinter rotem Plexiglas fühlen sich Labormäuse besonders wohl. Diese Erkenntnis stellten englische Forscher jetzt auf einer Tagung an der Ludwig-Maximilians-Universität in München vor. Nach Angaben der Wissenschaftler empfinden Mäuse rotes Licht als dunkel. Umgeben von rotem Plexiglas fühlten die Tiere sich vor Blicken geschützt - ähnlich wie Autoinsassen hinter verspiegelten Scheiben. Bei Tierversuchen helfen die roten Scheiben vor allem den Pflegern: Sie können die Mäuse einfacher untersuchen und das Nest leichter reinigen. (fpn.)