Walter und Willi Kollos große Berlin- Operette WIE EINST IM MAI, die sogar am Broadway unter dem Titel "Maytime" erfolgreich war, präsentiert sich derzeit im Schlossparktheater frühlingshaft frisch in neuem Gewand. Unter der Regie des künstlerischen Leiters, Andreas Gergen, kommt die Operette mit zehn Darstellern und vier Musikern swingend daher. Die musikalischen Arrangements von Steven Gross pflanzen frühlingshafte Jazz-, Swing- und Musicalanklänge in Kollo-Evergreens wie "Es geht doch nischt über Berlin" oder "Die Männer sind alle Verbrecher".Vor der Kulisse des alten und modernen Berlin entfaltet sich eine Familiengeschichte der besonderen musikalischen Art. Im Stück beginnt sie nur ein paar hundert Meter vom Schlossparktheater entfernt: "Das war in Schöneberg, im Monat Mai", besingen Fritz Jüterbog und Ottilie von Henkeshofen ihre Liebe. Erfüllung findet diese musikalische Mai-Verliebtheit jedoch erst drei Generationen später für beider Urenkel.Ein erstklassiges Ensemble will im Schlossparktheater den Wonnemonat Mai auf viele Theater-Monate verlängern: In die Rolle des intrigant-aristokratischen Vetters Stanislaus von Methusalem schlüpft Schauspieler Tobias Bonn (alias Toni Pfister von den Geschwistern Pfister), die Hauptrolle des Fritz Jüterbog übernimmt Matthias Freihof (bekannt aus der Fernsehserie "Siska"). Die Ur-Berliner Schauspielerin Dagmar Biener ("Ödipussi" und "Papa ante Portas") sowie Horst Schultheis und Andreas Mannkopff komplettieren spiellaunig das Ensemble, das u. a. auch Musicalstars wie Vasiliki Roussi, Georgina Chakos ("Tenoritas"), Jens Janke oder Marta Helmin ("Mamma Mia") ins Operetten-Rennen schickt. WIE EINST IM MAI garantiert einen Sommerspaß der besonderen Berliner Art.------------------------------WIE EINST IM MAI Die große Berlin-Operette von Walter und Willi Kollo in einer Neufassung für das Schlossparktheater. Regie: Andreas Gergen. Musikalische Leitung: Steven Gross. Choreografie: Danny Costello. Bühnenbild: Christoph Weyers. Kostüme: Regina Schill. Mit Matthias Freihof, Andreas Mannkopff, Dagmar Biener, Tobias Bonn (Geschwister Pfister), Jens Janke, Vasiliki Roussi u. a. Di, Do, Fr, Sa 20 Uhr, Mi 18.30 Uhr, So 16 Uhr. Bis 31. Juli.Reineke Fuchs Schauspieler Uwe Dreves präsentiert in einer szenischen Lesung mit Musik Goethes Versepos als höchst vergnügliche, topaktuelle Politsatire. Am 8. Mai um 11 Uhr.Kartentelefon: 01805-44 44 (0,12 ¤/Min.) oder (030) 70 09 69-15Kasse des Schlossparktheaters Di-So 15-19 Uhr und eine Stunde vor Beginn der Vorstellung.www.schlossparktheater.com------------------------------Foto: (3) Szenen aus "Wie einst im Mai"