Morphen? Was ist das? Als Morphing bezeichnet man das Überblenden von Bildern. Klingt im ersten Moment nicht besonders spannend, kann aber trotzdem sehr viel Spaß machen. Mit der geeigneten Software können verschiedene Fotos, am besten Porträts, durch das Markieren der genauen Gesichtsmerkmale perfekt überblendet werden. Und so lässt sich dann die 80-jährige Oma mit wenigen Klicks in den 4-jährigen Enkel verwandeln. Natürlich auch umgekehrt. Wer es einfach mal ausprobieren möchte, der sollte folgende Schritte beachten.So geht's:Sqirlz Morph herunterladen1. Geben Sie bei Google Folgendes ein: "Sqirlz morph deutsch".2. Laden Sie das Programm herunter und speichern Sie es mit einem Doppelklick.3. Packen Sie die Installationsdatei aus.4. Öffnen Sie den Ordner SQIRLZMORPH und starten die Installationsdatei "SqM_instal" mit einem Doppelklick.5. Bestätigen Sie mit NEXT, dann INSTALL und FINISH. Das Programm finden Sie unter START, dann ALLE PROGRAMME.Mit Sqirlz Morph arbeiten1. Starten Sie SQIRLZ MORPH.2. Klicken Sie auf das Symbol GRÜNE DATEI.3. Markieren Sie nun die Porträtfotos, die Sie morphen möchten. Mit der gedrückten STRG-Taste können Sie mehrere Bilder gleichzeitig markieren.4. Klicken Sie nun mit der Maus in das oberste Bild. Mit den kleinen Kreisen können Sie wichtige Gesichtspunkte kennzeichnen. Diese werden auf das darunter liegende Bild übertragen.5. Mit dem schwarzen Pfeil, links auf dem Monitor, können Sie beim zweiten Bild die Punkte an die richtigen Orte schieben.6. Sind alle platziert, dann klicken Sie auf den gelben Pfeil. Jetzt sehen Sie den Morpheffekt in der Vorschau.7. Mit den dem Symbol zwischen "grünem Dateiordner" und "gelbem Pfeil" können Sie die Geschwindigkeit justieren. Je kleiner die Zahl, umso schneller.8. Mit den vier Symbolen rechts oben (gelb, blau, rot und grün) können Sie Ihr Werk abspeichern und zwischen Flash, AVI, gif und Image wählen.System: Windows Vista, XP, 2000------------------------------Foto: Christoph Rieth, Internet-Experte