TIERGARTEN. Der Zoologische Garten trennt sich von seiner 33-jährigen asiatischen Elefantenkuh Ayesha. "Wegen ihres dominanten Charakters hat sie sich nie in die Elefantengruppe integrieren können, es kam sogar häufig zu Prügeleien zwischen den Tieren", sagt Zoo-Tierarzt Andreas Ochs. Per Container trat Ayesha gestern die Reise in den Wildpark "Safari Madrid" in der spanischen Hauptstadt an. Dort lebt sie künftig mit Artgenossin Svea, die ebenfalls aus Berlin stammt. Ochs zufolge verstehen sich beide Elefantendamen prächtig. (syn.)>