Die ganze Republik redet über den Wahlausgang, dabei spielen sich derzeit in deutschen Familien Tragödien ab. Kinder ziehen aus, um zu studieren, und tausende Eltern werden entweder Opfer des Empty-Nest-Syndroms oder sind es schon Anfang August geworden, als das letzte Kind zur Ausbildung auf die andere Seite des Mondes zog oder in einen anderen Landesteil oder einfach ans andere Ende der Straße. Zurück bleiben Erwachsene, die 20 Jahre lang geschuftet haben, damit die Blagen endlich auf eigenen Beinen stehen können, um nun, im Moment des Triumphs, nicht mehr zu wissen, wohin mit sich und den Händen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.