Erstmals seit mehr als 50 Jahren haben sich die Außenminister der USA und Kubas getroffen. Kurz vor Beginn des Amerika-Gipfels seien US-Ressortchef John Kerry und sein kubanischer Kollege Bruno Rodríguez am Donnerstagabend (Ortszeit) in Panama-Stadt zu einem ausführlichen Gespräch zusammengekommen, teilte das US-Außenministerium mit.

Während des Gipfels am Freitag und Sonnabend könnte es zudem zu einem historischen Handschlag zwischen US-Präsident Barack Obama und Kubas Staatschef Raúl Castro kommen, der die Annäherung besiegelt. Mitte Dezember hatten die beiden Länder die Normalisierung ihrer diplomatischen Beziehungen verkündet.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.