Die in Belgrad lebende Dramatikerin und Essayistin Biljana Srbljanovic erhält den mit 10 000 Mark dotierten Ernst-Toller-Preis 1999. Gewürdigt werden damit ihre Leistungen im Grenzbereich von Literatur und Politik, teilte die Ernst-Toller-Gesellschaft mit. In Deutschland bekannt wurde sie durch die Stücke "Belgrader Trilogie" und "Familiengeschichten. Belgrad".(ku.)