Das "Gerard Philipe" an der Wildenbruchstraße war bis in die 80er Jahre ein Kino.Dann wurde es umstrukturiert aus dem Kino wurde ein Jugendklub mit Film- und Theaterprogramm und Kleinkunstbühne.Zu Ostern 1995 brannte das Gebäude ab. Das Feuer war von einem Mitglied der rechtsradikalen "Treptower Kameradschaft" gelegt worden. Der Täter ist rechtskräftig verurteilt.Bezirksamt und BVV beschlossen noch 1995, die Freizeiteinrichtung wieder aufzubauen. Die Wiedereröffnung des "Gerard Philipe" ist für den 10. September 1999 vorgesehen.