Brüssel - Die EU will die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei wieder aufnehmen. Einen entsprechenden Vorschlag hat die EU-Kommission am Mittwoch den Mitgliedsstaaten unterbreitet und eine Ausweitung der Gespräche angeregt. „Die stagnierenden Verhandlungen mit der Türkei müssen neuen Schwung bekommen“, sagte EU-Erweiterungskommissar Stefan Füle bei der Vorstellung des jährlichen Fortschrittsberichts zur EU-Erweiterung am Mittwoch in Brüssel. Und: „Wir müssen über Grundsätzliches reden.“ Die EU will mit der Türkei nicht nur wie bisher vorgesehen über die Regionalpolitik reden, sondern auch über Grundrechte und Justizpolitik. „Wir müssen das zum Kern der Gespräche machen“, sagte Füle.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.