Berlin - Der frühere technische Direktor der National Security Agency (NSA), William Binney, hat im NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestages schwere Vorwürfe gegen seinen einstigen Arbeitgeber erhoben. Die massenhafte Ausspähung der Bevölkerung sei ein falscher Weg und die größte Bedrohung seit dem amerikanischen Bürgerkrieg Mitte des 19. Jahrhunderts, sagte er. Außerdem widerspreche sie der Verfassung der USA und sei auch eine globale Gefahr.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.