Der Rassismusforscher Timothy Ready glaubt nicht, dass den USA jetzt wieder solche gewalttätigen Unruhen drohen wie 1992. Ready leitet das Walker Institute an der Western Michigan Universität. Es hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Verständnis zwischen den Völkern und Kulturen der USA zu erforschen und zu fördern.

Herr Ready, was sagt der Ausgang des Trayvon-Martin-Prozesses über den Rassismus in Amerika?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.