Preise hat die erfolgreiche Film- und TV-Produzentin Regina Ziegler bereits so einige erhalten, darunter bedeutende wie den Bundesfilmpreis, den Goldenen Löwen oder den Adolf-Grimme-Preis. Vor knapp einer Woche ist ein weiteres Schwergewicht dazugekommen: der Hauptstadtpreis "Goldener Julius". Mit der Bronzeskulptur ehrt die "Initiative Top 500" in diesem Jahr zum zweiten Mal eine Persönlichkeit, die sich in den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Medien besonders um die Hauptstadtregion verdient gemacht hat. Die Geschäftsführerin der Ziegler Film GmbH und Co. KG Berlin ist mit ihrer 1973 gegründeten Film- und Fernsehproduktionsfirma und mehr als 400 Filmen heute die erfolgreichste Filmproduzentin Deutschlands. Vor acht Jahren stieg ihre Tochter Tanja Ziegler (41) als gleichberechtigte Partnerin in die Firma ein.Nach der Entgegennahme des Preises bedankte sich Regina Ziegler bei ihren Zuschauern: "Wenn ich sechs, sieben oder acht Millionen Menschen für mein Produkt interessieren kann, dann bin ich restlos glücklich." Weitere Preisträger des Abends waren in der Kategorie "Julius Junior" Sven-René Friedel (Spezialist für Kunstherzen und kaufmännischer Leiter der Berlin Heart GmbH) sowie die zehnjährige Pianistin Elisabeth Lingthaler (Schülerin am Julius-Stern-Institut). Erstmals wurde in diesem Jahr der "Julius Engagiert" verliehen -diesen Preis erhielt die Gasag für ihre Unterstützung einer Bühnenkunstschule für Jugendliche. (rfd.)------------------------------Foto: Den Hauptstadtpreis der Initiative Top 500 erhielt in diesem Jahr Regina Ziegler.