Der finnische Skiverband hat am Freitag jeweils zweijährige Sperren für sechs, bei der Nordischen WM in Lahti des Dopings überführte, Läufer verhängt. Er sprach damit die erwarteten Strafen für Mika Myllylä, Jari Isometsä, Janne Immonen und Harri Kirvesniemi sowie die Läuferinnen Virpi Kuitunen und Milla Jauho aus. Ihnen war während oder nach der WM die Einnahme des verbotenen Blutplasma-Expanders HES nachgewiesen worden. >