ZEHLENDORF. In der Fischerhütte, dem Traditionslokal am Schlachtensee, kann wieder gegessen werden. Das Restaurant an der Fischerhüttenstraße hat neu eröffnet und bietet nun 140 Besuchern Platz. Offen ist täglich von 9 bis 24 Uhr und gekocht werden deutsche und österreichische Spezialitäten. Bei gutem Wetter können 150 Menschen auf einer Terrasse mit Seeblick Platz nehmen. "Im Herbst werden auch ein Veranstaltungsbereich und die Bar fertig sein", sagt Geschäftsleiter Mario Mauthner. Der österreichische Gastronom Josef Laggner hatte die Fischerhütte vor drei Jahren vom Land Berlin gekauft. Für das Lokal war seit 1995 ein Investor gesucht worden, weil es stark sanierungsbedürftig war. Über die Kosten der Sanierung will Geschäftsleiter Mauthner nichts sagen. Nur so viel: "Allein der Herd hat 100 000 Euro gekostet. Er kommt aus der Schweiz." (avo.)