Berlin - Es gibt nicht viele Rechtfertigungen dafür, an einem Freitagnachmittag um 16 Uhr ausgerechnet an der Kaviarbar im KaDeWe zu landen. Außer vielleicht, dass man es sich leisten kann. Meine Rechtfertigung, hier zu sitzen, ist mein Beruf. Und dass ich gerade ein zutiefst menschliches Verlangen befriedige. Dieses Verlangen heißt Neugier. Ich war extrem gespannt, wie es hier oben im KaDeWe nach dem langjährigen Umbau nun aussieht und natürlich auch, ob – wie angekündigt – eine Popularisierung dieses Luxuslebensmittels wirklich funktioniert.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.