„In Athen gab es schon Kultur, als die Preußen noch nicht einmal Kartoffeln kannten“, schrieb der große Gastrokritiker Wolfram Siebeck, als er einmal in Berlin ein besonders gelungenes griechisches Gericht vorgesetzt bekam. Inhaltlich stimmt der Satz natürlich. Dennoch ist auffällig, wie selten man an diesen Umstand erinnert wird, wenn man in Berlin ein griechisches Restaurant aufsucht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.