Es passiert leider eher selten, dass ein Auto auf Anhieb, also mit dem ersten Griff ins Lenkrad überzeugt, und in noch selteneren Fällen kann es diese Sympathie über die nähere Bekanntschaft retten und dabei idealerweise ganz handfeste Vorzüge und willkommene Annehmlichkeiten offenbaren. Denn gar nicht so selten ist ein Auto innen so billig gemacht, als wäre es für 6 000 Euro zu bekommen. Oder es enttäuscht mit schlechtem Platzangebot. Und wenn ein passabel aussehender Kombi tatsächlich für mehr zu gebrauchen sein sollte als für den Transport eines Golf-Bestecks und dreier Bälle, ernüchtert er oft mit einer nabelhohen Ladekante oder versagt bei der ersten Proberunde. Ein Dieselmodell nervt da gern mit einem Motor, der zwar sparsam ist, aber auch so laut, dass er beim Start die gesamte Nachbarschaft weckt. Noch öfter enttäuscht das Fahrwerk, weil es hart abgestimmt ist und knochentrocken über den Asphalt rappelt oder so weich über die Piste schaukelt, dass man an einem Kurveneingang nur sehr vage ahnt, was am Kurvenausgang passieren wird. Andere Autos sind sehr gut, aber meist auch viel zu teuer. Und dann gibt es hin und wieder eine der seltenen Ausnahmen: Ford Mondeo Turnier 2.5. ------------------------------AUTOGRAMMWAS DRINSTECKTMotor/Antrieb: 2,5-Liter-Fünfzylinder-Turbobenziner, 220 PS, 320 Newtonmeter bei 1 800 bis 4 800 Touren, Sechsgang-Schaltgetriebe, Frontantrieb.Abmessungen: 4,83 Meter lang, 1,89 Meter breit, Wendekreis 11,2 Meter, Kofferraumvolumen 554 bis 1 733 Liter.Fahrleistungen: Höchstgeschwindigkeit 240 km/h, null auf 100 km/h in 7,7 Sekunden.Verbrauch/CO2-Ausstoß: (laut Hersteller) innerstädtisch: 13,6 Liter; über Land: 6,8 Liter; gesamt 9,3 Liter Super. CO2-Emission: 222 Gramm pro Kilometer.Ausstattung: Klimaautomatik, Funk-Zentralverriegelung, elektrisch verstellbare Außenspiegel, Fensterheber, beheizbare Sportsitze, Licht- und Regensensor .Extras: Tempomat (285 Euro), Dachreling (185 Euro), Metallic-Lack (510 Euro), CD-Radio (750 Euro) .WIE ER FÄHRT+ + + Tadellos. Trotz spürbar sportlicher Note rollt der Kombi sehr komfortabel. Die Lenkung ist direkt, klar und verbindlich, die Schaltung perfekt.WAS ER LEISTET+ + + Aber hallo! Mit diesem Auto muss man nicht sehr lange auf eine Überholungsmöglichkeit warten und kann zugleich sehr entspannt reisen.WAS REINPASST+ + + Genug, um sich im Nebenjob als Spediteur zu versuchen. Hier sind alle fünf Passagiere fürstlich platziert, und der Gepäckraum ist ein Lagerhalle. WAS ER VERLANGT+ - - Zu viel, auch wenn sich 100 Stadtkilometer mit 12,0 statt 13,6 Liter abspulen ließen. Auf der Autobahn waren mindestens 9,4 Liter Super nötig.WIE ER SCHÜTZT+ + + So zuverlässig, dass man ihm getrost seine Familie anvertrauen kann. Unter anderem sind sieben Airbags, ESP und Isofix-Punkte Standard.WAS ER KOSTET+ + + Der sehr gut ausgestattete "2.5 T Titanium" steht mit 31 025 Euro in der Liste. Das ist viel, aber fair. Haftpflicht 17, Vollkasko 22.Weitere Tests der Rubrik "Kurze Ausfahrt" finden Sie unter: www.berliner-zeitung.de/autotest------------------------------ALTERNATIVENVW PASSAT VARIANT 2.0 FSI: Er ist nach wie vor das Maß der Dinge, kein Kombi verkauft sich besser. Der Passat (4,77 Meter lang) ist sechs Zentimeter kürzer als der Mondeo und bietet aber eine Ladekapazität von 588 bis 1 731 Litern. Gegen den Ford tritt der VW mit einem 200 PS starken Vierzylinder-Turbo an, der sehr viel (7,7 Sekunden, 232 km/h) für relativ wenig (8,2 Liter Superplus) möglich macht. Preis: 31 250 Euro. Haftpflicht 19, Vollkasko 19.OPEL VECTRA CARAVAN 2.8 TURBO: Das ist ein Kombi im Mondeo-Format. 4,84 Meter ist er lang und bietet ein Laderaumvolumen von 530 bis 1 830 Litern. Für Bewegung sorgt hier ein 2,8-Liter-V6-Turbo, der mit 230 PS die besten Fahrleistungen ermöglicht (7,5 Sekunden, 245 km/h), dafür allerdings auch durchschnittlich 10,4 Liter Super verlangt. Preis: 33 630 Euro. Haftpflicht 14, Vollkasko 21.VOLVO V70 2.5 T: Der neue Frachter der schwedischen Ford-Tochter und enge Mondeo-Verwandte ist ab Ende September lieferbar. Kurze 4,71 Meter liegen zwischen Bug und Heck. Das Laderaumvolumen misst dennoch 575 bis 1 600 Liter. Der eingesetzte Fünfzylinder-Turbo ist der gleiche wie der im Ford. Hier leistet er 200 PS und vermag, den Volvo in 8,1 Sekunden auf 100 und später auf 210 km/h zu bringen. Der Durchschnittsverbrauch soll 9,1 Liter Superplus betragen. Preis: 37 550 Euro. Haftpflicht 17, Vollkasko 22.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.