Plattenfirmen lassen erfolgreiche Künstler nicht gern pausieren. Ihr Hauptargument: Der Laden brummt jetzt und kein Mensch weiß, ob das in einem Jahr auch noch so ist. AnNa R. und Peter Plate, bekannt als Popduo Rosenstolz, haben sich trotzdem das gesamte Jahr 2005 frei genommen. Keine Tournee, keine TV-Auftritte. Jetzt sind die beiden wieder da. Am Montagabend stellten sie im Zeiss-Großplanetarium in der Prenzlauer Allee ihr neues Album "Das große Leben" zum ersten Mal Journalisten und Fans vor. Ihre Anhänger, die eines der begehrten Tickets dafür auf der Internetseite www.rosenstolz.de gewannen, erhielten damit einen Hörvorsprung von reichlich einem Monat, denn das Album soll erst vom 3. März an in den Läden stehen.Der Kabarettistin Gabi Decker ("Blond am Freitag") flog die Einladung zur Albumpräsentation zu. Sie befand sich im Planetarium quasi auf Gegenbesuch, denn AnNa R. und Peter Plate hatten in ihrem Aussteigerjahr das Soloprogramm der Komikfachfrau in den Wühlmäusen besucht. Die Decker redet sehr gut über die Rosenstolz-Musik: "Sind wir nicht alle immer wieder in der richtigen Stimmung für diese Lieder?!" Die Reaktion des Publikums im Planetarium geriet mit heftigem Applaus und Jubelrufen sehr freundlich. Da hatte sich Peter Plate offensichtlich mal wieder völlig unnötig gefürchtet. Komplett abgetaucht waren AnNa R. und Peter Plate im vorigen Jahr allerdings doch nicht - sie arbeiteten bloß eben nicht in der Öffentlichkeit. Zur Aids-Gala im Roten Rathaus im August holten sie sich zum Beispiel den Reminders-Award für ihr Engagement für die Aktion "Vergessen ist ansteckend" ab. Und sie beteiligten sich einen Monat später mit eigenen Liedern an der CD "Musik gegen Rechts", die im Tausch gegen die damals kursierende "Schulhof-CD" der rechtsextremen NPD verteilt wurde. Als AnNa R. und Peter Plate hörten, dass das Frauenfußballteam von Tennis Borussia, das in der 2. Liga Nord spielt, aus lauter Rosenstolz-Fans besteht, entschieden sie sich, die Kickerinnen mit Geld und vielleicht später auch mit gemeinsamen Aktionen zu unterstützen. Im Mannschaftsbus der TeBe-Fußballerinnen läuft nach verlorenen Spielen übrigens immer der Rosenstolz-Titel "Die Schlampen sind müde". Wer als Berliner den Vorverkauf für das mittlerweile ausverkaufte Rosenstolz-Konzert am 12. April in der Columbiahalle verpennt hat, der muss sich jetzt bis zum 8., 9. oder 10. September gedulden. Dann wird nämlich mit drei großen Konzerten in der Kindlbühne Wuhlheide der Abschluss ihrer Tour zelebriert.An Devotionalien des Pop-Duos kann man, einen entsprechenden Umfang der eigenen Geldbörse vorausgesetzt, aber schon vorher kommen. So läuft gerade im Internetauktionshaus Ebay zu Gunsten der Aktion "Vergessen ist ansteckend" die Versteigerung eines T-Shirts, das Peter Plate auf der Bühne getragen hat. Am Montag stand das Höchstgebot dafür bei 153 Euro. Bis morgen, 18 Uhr, kann die Summe, die komplett für die Aids-Prävention gespendet wird, noch gesteigert werden.------------------------------Foto: Dieses T-Shirt von Peter Plate steht bei Ebay zur Versteigerung.------------------------------Foto: Präsentierten am Montagabend ihr neues Album: AnNa R. und Peter Plate, bekannt als Popduo Rosenstolz.