Wenn Medizinstudenten sich verpflichten, nach ihrem Abschluss fünf Jahre in Brandenburg zu arbeiten, bekommen sie während ihrer laufenden Ausbildung ein Stipendium.
Foto: dpa/Patrick Seeger

Potsdam - Ärzte können, aber sie müssen nicht in Rente gehen. Wenn sie eine eigene Praxis haben, können sie auch im recht hohen Alter weiterarbeiten. Viele machen das auch. Es gibt zum Beispiel im Land Brandenburg einen Arzt, der noch mit 82 Jahren arbeitet.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.