Gut versorgt? Viele Menschen machen sich wegen des Coronavirus sorgen um Angehörige, die in Pflegeheimen untergebracht sind. 
Foto: Oliver Berg/dpa/dpa-tmn

Berlin - Der Appell an die Politik ist eindringlich. Patientenschützer sind angesichts immer knapper werdender Schutzmaterialien auch in Berliner Pflegeheimen in großer Sorge. «Wenn es brennt, reicht es nicht, Geld zu überweisen. Es müssen auch Personal und Material geschickt werden», sagte der Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch, der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag. «Die ganze Exekutive muss endlich handeln, angefangen bei den Bezirken», betonte Brysch. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.