Dagmar Sauerlandt ist die Mutter der Aquafitnessbewegung in Berlin. Schon seit Anfang der 90er-Jahre  unterrichtet die Bademeisterin moderne Variante der Wassergymnastik.
Foto: Berliner Zeitung/Markus Wächter

Berlin-Wilmersdorf - Dieser Text beginnt mit einem Geständnis: Ich habe Aquafitness   belächelt. Zwei Jahre ist das her, damals war die Schwimmhalle unweit der Jannowitzbrücke noch nicht geschlossen. Parallel zum Training meines Schwimmvereins fanden dort Aquafitness-Kurse statt. Die Bewegungen des Vorturners kamen mir unglaublich exaltiert vor, die Damenriege zu seinen Füßen schien sich dagegen nur milde im Wasser hin- und herzuwiegen. Es fiel mir damals schwer, das als Sport   ernst zu nehmen. Doch angesichts der Vielzahl von Aquafitness-Kursen bei den Berliner Bäderbetrieben und in Sportstudios war es jetzt an der Zeit, die Probe   aufs Exempel zu machen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.