Vorbildlich: Die Stationsleiterin auf der Infektionsstation der Uniklinik Essen in Schutzkleidung und mit Atemmaske sowie Gesichtsschutz.  
Foto:  dpa/Marcel Kusch

Berlin - Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem neuen Coronavirus Sars-CoV-2 steigt nun auch in Berlin. Damit verbunden ist eine schnell wachsende Zahl von Verdachtsfällen, die getestet werden müssen. Schon in den ersten Tagen mit Covid-19 zeichnet sich ab, dass eine beispiellose Belastungsprobe auf die Stadt und ihr Gesundheitssystem zukommt. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.