Berlin - Es ist schon wieder passiert. Ich habe mir selbst eine Diagnose gestellt. Und das kam so: Mir fiel auf, dass ich seit drei Jahren nicht mehr bei meiner Hausärztin war. Für ein Blutbild, Cholesterin, Vitamin D und so, zur Vorsorge eben, neudeutsch Check-up. Erst war es die Arbeit, von der ich annahm, sie lasse derartige Unternehmungen zeitlich nicht zu. Dann kam mir ein strenger Winter gelegen, Erkältungszeit ist Ansteckungszeit, auch in Praxen, dachte ich jedenfalls. Und schließlich: Corona, ein volles Wartezimmer, die anderen links und rechts stets im Blick, darauf gefasst, vor einem Hüsteln in Deckung zu gehen. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.