Berlin - Der Dezember 2020 wird wohl als derjenige Monat in Erinnerung bleiben, in dem es Zulassungen hagelte. Vor allem für die Mainzer Firma Biontech und ihren Corona-Impfstoff, den sie zusammen mit Pfizer zur Marktreife brachte, läuft es richtig gut. Am 2. Dezember erhielt ihr RNA-Vakzin BNT161b2 die weltweit erste Zulassung in Großbritannien, eine Notfallzulassung zwar, aber immerhin. Eine Woche später zog Kanada nach mit einer „vorläufigen Genehmigung für die Notfallverwendung“. Nun der endgültige Ritterschlag: Die generell als streng geltende Behörde FDA hat für das Mittel auch in den USA eine Notfallzulassung erteilt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.