Cheyenne - Das sind dann die Urlaubsfotos: Auf zweispurigen Straßen stehen Wohnmobile und Autos und warten. Denn die Bison-Herden haben Vortritt – und die mächtigen braunen Wildrinder lassen sich Zeit. Wir sind im Yellowstone-Nationalpark in den Rocky Mountains, Weltnaturerbe und Besuchermagnet im Westen der USA. Am 1. März 1872, vor 150 Jahren, hat Präsident Ulysses Grant ihn gegründet. Yellowstone war der erste Nationalpark der USA und ist auch der größte – mit rund 9000 Quadratkilometern fast viermal so groß wie das Saarland.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.