Berlin - Covid-19-Patienten, die gleichzeitig an Bluthochdruck leiden, erkranken häufiger besonders schwer und haben ein erhöhtes Sterberisiko. Grund ist eine Überreaktion des Immunsystems. Mediziner befürchteten, dass die Einnahme blutdrucksenkender Medikamente die Infektion verstärken könnte. Eine aktuelle Studie vom Berlin Institute of Health (BIH) und der Berliner Charité gibt jedoch Entwarnung: Bestimmte Medikamente könnten sogar einen günstigen Einfluss auf eine Covid-19-Erkrankung ausüben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.