Menschen mit Borderline-Syndrom müssen sich oft mit Kischeevorstellungen ihrer Krankheit herumschlagen (Symbolbild).
Foto: imago/Friedrich Stark

Berlin - Das Wort Borderline kennen viele, wissen aber oft nicht genau, was dahintersteckt. Der Begriff bezeichnet eine komplexe Persönlichkeitsstörung. Sie zeichnet sich durch Impulsivität und Instabilität aus – im Selbstbild und in Beziehungen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.