Was man in der Coronakrise gegen Angst tun kann: Alles, was gut tut.
Foto: Tonik / Unsplash.com

Berlin - Die Sonne scheint, die Bäume blühen, draußen kommt der Frühling, doch die Menschen sollen immer noch vor allem eins tun: Drinnen bleiben. Die Coronakrise verunsichert - und sie weckt uralte Ängste in uns. Borwin Bandelow ist Angstforscher und erklärt im Interview, warum ausgerechnet junge Menschen mehr Angst haben als ältere, wieso Toilettenpapier knapp wird, was man gegen Angst tun kann - und weshalb es eine gute Idee ist, jetzt viel Bananenbrot zu backen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.