Berlin - Glaubt man Karl Lauterbach, könnte ein günstiges und leicht verfügbares Asthmaspray der „Gamechanger“ bei der Behandlung von Covid-19 sein: Budesonid. Auf Twitter teilte der SPD-Gesundheitsexperte eine aktuelle Studie von Forschenden der Universität Oxford. Den Ergebnissen zufolge sank das Risiko für einen Krankenhausaufenthalt bei Patientinnen und Patienten, die im frühen Stadium ihrer Covid-Erkrankung das entzündungshemmende Medikament Budesonid inhalierten, deutlich. Zudem seien sie schneller genesen, schreiben die Autorinnen und Autoren in der Fachzeitschrift The Lancet.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.