Berlin - Es ist tatsächlich so: Covid-19 trifft Männer schwerer als Frauen. Zu den Risikofaktoren für einen schweren Verlauf der Erkrankung zählt das Robert-Koch-Institut (RKI) an erster Stelle ein höheres Alter. Gleich an zweiter Stelle der Risikofaktoren führt das Institut das männliche Geschlecht auf. Darüber hinaus nennt es Rauchen, starkes Übergewicht und Vorerkrankungen wie Bluthochdruck oder Diabetes.

In einer aktuellen Zusammenfassung des RKI und des statistischen Bundesamtes über vorläufige Erkenntnisse zum Thema scheint es für manche dieser Faktoren jedoch noch keine belastbaren wissenschaftlichen Beweise zu geben. So konnten die Forscher bislang keine Hinweise für eine höhere Infektionsrate bei Rauchern und Raucherinnen feststellen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.