Der Lebensstil wirkt sich auf das Immunsystem aus. Stress, ungesunde Ernährung und Zigarettenrauchen schwächen zum Beispiel die Abwehrkräfte. 
Foto:  bluebay2014 - stock.adobe.com

Berlin - Der beste Schutz vor einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 sind die inzwischen wohlbekannten Hygienemaßnahmen sowie ein gewisses Maß an sozialer Distanz. Darüber hinaus ist es durchaus sinnvoll, sich Gedanken über seinen Lebensstil zu machen. Denn der wirkt sich auf die Gesundheit und vor allem auch auf den Zustand des Immunsystems aus. Und da gesunde Menschen bessere Chancen haben, die Corona-Infektion gut zu überstehen, ist es in diesen Zeiten durchaus angebracht, Gewohnheiten wie Rauchen, einseitiges Essen und Stubenhockerei auf den Prüfstand zu stellen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.