Berlin - Vor genau 20 Jahren berichtete die New York Times über einen 17-Jährigen, der in Texas in eine Drogen- und Alkoholentzugsklinik eingeliefert wurde. Er zitterte am ganzen Körper,  litt an Krämpfen und schleuderte Stühle und Tische durch das Krankenhaus. Ein Kokainsüchtiger? Ein Heroinabhängiger auf Entzug?, fragte das Blatt. Nein. Der junge Mann war wohl einer der ersten offiziellen Internetsüchtigen.

Inzwischen sind laut einer Studie aus dem Jahr 2011 mehr als eine halbe Million Menschen in Deutschland zwischen 14 und 64 Jahren (rund ein Prozent) internetabhängig.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.