Ein Berliner Stroke-Einsatz-Mobil, kurz Stemo. Dieser spezielle Rettungswagen dient zur schnellen Erstversorgung von Schlaganfallpatienten. 
Foto: dpa

Berlin - Covid-19 gilt vor allem als Lungenerkrankung. Denn die Viren befallen die Atemwege. Je mehr Patienten es nun weltweit gibt, desto komplexer wird jedoch das klinische Bild der Krankheit. Die neueste Beobachtung: Das tückische Virus führt auch vermehrt zu Schlaganfällen – plötzliche Durchblutungsstörungen im Gehirn also, die oft durch Blutgerinnsel ausgelöst werden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.