Berlin - Das Coronavirus Sars-CoV-2 kann sich offenbar immer wieder neu erfinden. Kaum haben Forscher seine Eigenschaften und Folgen einigermaßen überblickt und Impfstoffe entwickelt, zündet es die nächste Stufe. Es tritt nun in mutierten Versionen auf, die ansteckender und krankmachender sind sowie Wege gefunden haben, sich den Attacken des Immunsystems zu entziehen. Variants of Concern (VOC), besorgniserregende Varianten, werden sie genannt. Zurzeit gibt es drei davon: B.1.1.7, zuerst in Großbritannien aufgetreten, B.1.351 aus Südafrika und P.1 aus Brasilien. Womöglich kurz davor, in diesen Bund aufgenommen zu werden, steht die Linie B.1.617, die zurzeit in Indien wütet.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.