Berlin - Die Kritik an aktuellen Corona-Maßnahmen geht mitunter mit dem Vorwurf einher, dass die PCR-Tests nicht zuverlässig seien. Mit seiner darauf beruhenden Zählweise von Fällen verstoße das Robert-Koch-Institut (RKI) gegen das Infektionsschutzgesetz, weil die PCR-Tests Infektionen nicht sicher nachweisen könnten, lautet eine Behauptung. Hier ein Corona-Faktencheck dazu.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.