Zellen mit dem Mers-Coronavirus
Foto: Müller/Charité

Berlin - Forscher der Charité haben einen Weg gefunden, gegen das im Jahr 2012 entdeckte Coronavirus Mers vorzugehen. Ähnlich wie das derzeit zirkulierende neue Coronavirus 2019-nCoV verursachen Mers-Viren eine schwere Lungenentzündung. Sie verläuft häufig tödlich, eine Therapie gibt es bislang nicht. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.