Dreifacher Schutz: Ein Iraner säubert einen Bus in Teheran von möglichen Coronaviren. 
Foto: afp/Atta Kenare

Seltsame Vermutungen kursierten vor 63 Jahren, als sich die sogenannte Asiatische Grippe über die Welt verbreitete: Haben vielleicht radioaktive Strahlen die Grippeviren so mutiert, dass sie eine Pandemie auslösten? Das fragte ein britischer Biochemiker. Darauf antwortete der Bakteriologe und Serologe Heinrich Lippelt, Leiter der Norddeutschen Grippezentrale, im September 1957 in der Wochenzeitung Die Zeit.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.