Schutzmaßnahme: Ein Mitarbeiter des Flughafens Wuhan Tianhe International misst bei einem Reisenden die Temperatur.
Foto: dpa/Dake Kang

Berlin - Das derzeit in Asien, insbesondere in China, grassierende Corona-Virus könnte sich nach Experteneinschätzung bis nach Deutschland ausbreiten. Trotz erster Fälle, in denen eine Übertragung von Mensch zu Mensch bereits nachgewiesen wurde, stuft das für Infektionskrankheiten zuständige Robert-Koch-Institut (RKI) das Risiko für die Bevölkerung noch als „gering“ ein. „Die Nachricht über begrenzte Mensch-zu-Mensch-Übertragungen in China war zu erwarten, da sich eine Reihe von Erkrankungsfällen nicht anders erklären ließ“, sagte RKI-Präsident Lothar H. Wieler der Berliner Zeitung (Redaktionsnetzwerk Deutschland).

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.