Berlin - Es sind vor allem Bilder aus den USA, die beunruhigen, Angst einflößen. Kleine Körper, die angeschlossen sind an Dutzende Kabel und große Monitore, wie ein Foto von einem erst zwei Monate alten Kind in einem Krankenhaus in Louisiana, veröffentlicht von der New York Times. Kinderkliniken in vielen US-Bundesstaaten verzeichnen seit einigen Wochen einen rapiden Anstieg der Patientinnen und Patienten mit schweren Corona-Verläufen. Pädiatrische Spezialisten berichten, dass die Kranken immer jünger würden, viel härter als in der Vergangenheit von Corona betroffen seien. Von einer „Epidemie der Jüngsten“ wird gesprochen. Eine Warnung für Deutschland?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.