Berlin - Ist die Corona-Impfquote in Deutschland höher als bislang bekannt? Das zumindest nimmt das Robert-Koch-Institut (RKI) an. Eine neue Auswertung des Impfquoten-Monitorings (Covimo) zeigt, dass unter den Erwachsenen bereits bis zu 84 Prozent mindestens einmal und bis zu 80 Prozent vollständig geimpft sind. Das entspräche jeweils um fünf Prozentpunkte höheren Impfquoten als nach offiziellen Meldungen der Impfstellen. Grundlage der Schätzung ist eine telefonische Bürgerbefragung von 1005 Menschen ab 18 Jahren sowie Meldedaten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.