Berlin - Am Ende dauerte ihr Bachelor-Studium zwölf Semester anstatt der üblichen sechs. Weil ihr die Leistungspunkte fehlten, wurde ihr nach vier Semestern das Bafög gestrichen, fortan musste sie nebenher in Kneipen und Bars jobben. Und irgendwann konnte sie die Fragen ihrer Freunde, wann denn endlich die Bachelor-Arbeit fertig sei, nicht mehr ertragen. Doch am schlimmsten war das eigene Gefühl des Versagens und der Druck, der sich in ihr aufbaute – und immer größer wurde.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.