Ein Paar ist in Wuhan gemeinsam mit dem Fahrrad unterwegs.
Ein Paar ist in Wuhan gemeinsam mit dem Fahrrad unterwegs.
Foto: AFP/Hector Retamal

Wuhan - «In einer großen Epidemie müssen die Menschen Opfer bringen», findet Frau Sun. Mehr als zwei Monate hat die 65-Jährige nicht ihre Wohnung in Wuhan verlassen. «Es war absolut notwendig», sagt die 65-Jährige zu den weltweit wohl striktesten Ausgangssperren in der Metropole, dem Ursprungsort der Pandemie in Zentralchina. Elf Wochen nachdem Wuhan weitgehend von der Außenwelt abgeschottet worden war, fielen am Mittwoch (Ortszeit) die letzten Bewegungsbeschränkungen für die elf Millionen Bewohner.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.