Freiburg - Schädlingsalarm: Der Japankäfer ist nun auch in Deutschland angekommen. Wie der Pflanzenschutzdienst des Regierungspräsidiums Freiburg jetzt mitteilt, wurde das Insekt bereits Anfang November in einer Pheromonfalle entdeckt. Der Käfer (Popillia japonica) stammt aus Japan und Nordchina, kam dann über die verschiedenen Handelswege nach Europa und breitet sich hier aus. Sein sogenannter Wirtspflanzenkreis umfasst mehr als 300 Arten, darunter so bedeutende Kulturpflanzen wie Erdbeere, Apfel, Kirsche, Pflaume, Bohne, Mais, Wein, Rosen …

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.